Michael Kempf

Die Intention etwas nachhaltiger zu gestalten, ist stets die Antriebskraft des beruflichen Handelns von Michael Kempf. Seine besondere Freude liegt im Erkennen und der Diagnose komplexer Zusammenhänge und der gemeinsamen Zukunftsgestaltung. Was ihn dabei auszeichnet: Ruhe und fundiertes Agieren mit Kunden. Er ergreift immer gerne die Chance, etwas Neues zu erfahren und zu lernen – das zieht sich wie ein roter Faden durch sein gesamtes Leben: Sein Weg führte ihn vom Möbelschreiner hin zur Sozial-Pädagogik und Pädagogik sowie Betriebswirtschaft, dann zur Arbeit im sozialen Bereich. Später arbeitete er zehn Jahre lang in unterschiedlichen Managementfunktionen (Personal und Logistik) in Industrie sowie Handel und seit 1998 ist er in der Beratung von sehr unterschiedlichen Menschen und Organisationen aus und in Kirche, Wirtschaft, Öffentliche Hand tätig. Transformation und die Auseinandersetzung mit neuen Ansätzen wie Design Thinking und deren Integrierung in die beraterische Praxis spornen ihn an. In kirchlichen Organisationen lernte er unterschiedliche deutsche Diözesen und deren Organisation und Muster kennen, eine Intention in der Beratung ist, die unterschiedlichen Organisationswelten und -erfahrungen in den jeweils anderen Bereich zu adaptieren. Mehre Publikationen begleiten diesen Weg, zuletzt mit anderen Herausgebern zusammen „3 Pillars of Organization and Leadership in Disruptive Times“ bei Springer, von dem 2021 der Band 2 erscheint.

Foto: Norman Keutgen, Köln